Über mich

Mein Name ist Claudia Impekoven und ich bin 1964 als Zwilling in Köln geboren. Im Kölner Westen lebe ich zusammen mit meinem Lebenspartner und meinem Sohn.

 

Als ausgebildete Verlagskauffrau und Diplomsportlehrerin/Personal-Trainerin habe ich im Dezember 2015 die Ausbildung als Senioren-Assistentin nach dem Plöner Modell abgeschlossen.

 

Die Alltagsunterstützung und liebevolle Betreuung meiner Eltern sowie Schwiegereltern mit Demenz/Alzheimer, möchte ich gerne auch anderen Menschen mit Hilfebedarf geben, damit diese mit Freude und mehr Lebensqualität am Leben teilnehmen sowie ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause führen können.


Meine Erfahrungen

Von 1998 bis 2005 betreute ich meine Eltern mit Demenz/Alzheimer in ihrem eigenen Zuhause bis zu ihrem Tod sowie anschließend meine Schwiegereltern bzw. Schwiegermutter mit Alzheimer/Demenz unterstützend im Alltag, damit sie ihre selbstbestimmte Tagesstruktur erhalten können.

Dazu gehörte neben Gedächtnistraining und Ausflügen vor allem auch der Kontakt mit Pflegekassen sowie diverse Behördenangelegenheiten sowie Sturzprophylaxe.

Mit meiner Dienstleistung schließe ich die Betreuungs-Lücke zwischen Pflege und Hauswirtschaft und ermögliche ein Leben zu Hause mit mehr Lebensqualität und Freude.


Meine Qualifikationen

ausgebildete Verlagskauffrau

Diplomsportlehrerin/Personal-Trainerin

Qualifikation zur Senioren-Assistenz Plöner Modell im Dezember 2015

Erste-Hilfe-Schein

Rückenschul-, Nordic-Walking-, Aqua-Fitness-Instructor nach § 20 SGB V Präventionsgesetz


Mein Angebot für Sie

Freizeit: Gedächtnistraining, Sturzprophylaxe, Spaziergänge, Schwimmen, Ausflüge, Spiele, Malen, Biographien etc.

Alltag: Gespräche, Vorlesen, Gesellschaft leisten, Kochen, Einkaufen etc.

Begleitung: Einkauf, Arzt, Behörden, Theater, Museen, Kino, Restaurant, Ausflüge, Verwandtenbesuche, kleine Reisen etc..

Unterstützung in Gesundheits- und Ernährungsfragen und Wohnraumanpassung.

Unterstützung in Behördenangelegenheiten, Schriftwechsel, bei Beantragung von Pflegestufen und Vorsorge (keine Rechtsberatung).

Vertretung und Entlastung Ihrer betreuenden Angehörigen im Rahmen der Verhinderungspflege (nach §39 SGB XI).

Organisation: Wiederherstellen von sozialen Kontakten, Vorbereitung und Durchführung von Festlichkeiten.

Organisation weiterer Hilfen, z.B. Handwerker, Haustier-Pflege, Friseur, Gärtner uvm.

Anleitung im Umgang mit modernen Medien.