Über mich

Ich bin eine sehr empathische, zuverlässige, diskrete, kommunikative, ideenreiche, humorvolle Babyboomerin (geboren 1963). Einerseits kann ich gut zuhören und andererseits habe ich auch viel zu erzählen. Für Kunst und Kultur interessiere ich mich sehr. Gerne werde ich auch mal selbst kreativ. Der Umgang mit modernen Medien und Technik ist für mich selbstverständlich.

 

Seit dem Tod meines Vaters in 2008 teile ich mir mit meiner Mutter und meinem Kater ein 2-Familien-Haus und die Gartenarbeit. Ich bin sehr dankbar, dass meine Mutter geistig und körperlich noch fit ist. Und doch bemerke ich, dass ihr die Dinge des täglichen Lebens von Jahr zu Jahr nicht mehr so einfach von der Hand gehen. Durch unseren täglichen, persönlichen Austausch konnte ich mich im Laufe der Jahre immer besser auf ihre Wünsche, Bedürfnisse und Sorgen einstellen und mich in das Älterwerden einfühlen.

 

Es ist mir eine Herzensangelegenheit, insbesondere Senioren zu informieren, zu begleiten und im Alltag zu unterstützen, damit sie einen langen, selbstbestimmten und würdevollen Lebensabend 

mit viel Freude im eigenen Zuhause verbringen können. 

 

Lebensfreude ist Lebensqualität

 

Denn: ”Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheiten und Gebrechen.” (Quelle: WHO)

 

Und eines steht fest.

Ohne unsere Seniorinnen und Senioren wären wir Babyboomer nicht auf dieser schönen Welt.

 

Ich freue mich auf Sie !


Meine Erfahrungen

Der Fokus meiner beruflichen Tätigkeit liegt seit fast 20 Jahren auf den Themen der Gesundheits-, Pflege- und BestattungsVorsorge. Im September 2014 absolvierte ich zusätzlich eine Weiterbildung zur zertifizierten GenerationenBeraterin (IHK). Dort kam ich mit der familiären Notfall-Planung mit Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Testament und der Regelung des digitalen Nachlasses in Berührung. 

 

Da ich keine Kinder habe, meine Mutter nicht ewig leben wird und ich in wenigen Jahren selbst zu den jungen Senioren zählen werde, habe ich bereits vor Jahren schon damit begonnen, mich mit Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und den Themen Wohnen und Sicherheit im Alter, zu beschäftigen.


Meine Qualifikationen

  • Betreuungspraktikum (80 Std.) bei AWO Seniorenzentrum Bottrop-Fuhlenbrock in 04/2018
  • Demenz Partner - Kurs und Letzte Hilfe - Kurs in 03/2018
  • zertifizierte Senioren-Assistentin nach Plöner Modell seit 12/2017
  • ehrenamtliches Engagement beim Projekt "Der Wünschewagen" vom ASB Ruhr e.V. seit 12/2016
  • zertifizierte GenerationenBeraterin (IHK) seit 09/2014
  • gelernte Bankkauffrau + Versicherungsfachfrau (BWV)
  • Führerschein seit Juni 1981 (unfallfrei)

Mein Angebot für Sie

Begleitung

  • zum Arzt / Optiker / Akustiker, zur Therapie / Fußpflege, zum Friseur
  • Unterstützung bei Behördengängen
  • Unterstützung beim Termin zur Begutachtung durch den MDK / Medicproof
  • Unterstützung / Hilfe nach Krankenhausaufenthalt
  • beim Einkaufen und Bummeln, ins Café und Restaurant
  • ins Theater, Konzert, Museum oder Kino, zu Kunstausstellungen oder sonstigen kulturellen Veranstaltungen
  • zu besonderen Anlässen im Familien- oder Freundeskreis (z.B. Geburtstagsfeiern, Trauerfeiern)
  • auf Ausflügen und Reisen, in die Kirche und zum Friedhof

Hilfe, Rat, Information und Beratung

  • Beratung zu allen Pflegethemen (Leistungen der Pflegeversicherung, Hilfsmittel, Sturzprophylaxe, Wohnraumanpassung)
  • Unterstützung bei Korrespondenz und Telefonaten mit Ämtern, Behörden, Versicherungen, Kranken- und Pflegekassen
  • Hilfe bei der Abrechnung mit gesetzlicher Krankenkasse, privater Krankenversicherung und Beihilfestelle
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und sonstigem Schriftwechsel
  • Suche nach einem passenden Pflegedienst
  • Suche nach anderen Dienstleistern, auf Wunsch Vermittlung an diese (z.B. Hausnotruf, Handwerker, Haushaltshilfe, mobile Fußpflege)
  • beim Umgang mit Computer, Tablet, Handy, Internet
  • Tipps für eine gesunde Ernährung und Themen rund um die Gesundheit
  • Informationen zur Notfall-Planung mit Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung (keine Rechtsberatung) und auf Wunsch mit Einrichtung eines NotfallServices
  • Hilfe bei der Erstellung eines NotfallPlans / NotfallOrdners
  • Beratung zur BestattungsVorsorge

Kommunikation und Bewegung

  • miteinander reden ! zuhören ! gemeinsam lachen !
  • Auffrischen von Erinnerungen und Lebensereignissen (Biografiearbeit)
  • vorlesen, gemeinsam spielen, malen und basteln
  • Gedächtnistraining und Spazierengehen

Planung und Organisation

  • von Festlichkeiten (z.B. Geburtstagsfeier) 
  • von Ausflügen und Reisen, Treffen mit Freunden und Bekannten
  • Suche nach passenden sozialen Kontakten
  • bei Verkleinerung des Haushalts oder Umzug ins Pflegeheim